LED-Projekt des Monats: Stahlbau Schäfer

Erfahren Sie mehr über ausgewählte LED-Referenzprojekte von ANTARIS LICHT

Die Energieeffizienz von Retrofit-LED-Leuchtmitteln macht sich bei großen und bei kleinen Unternehmen deutlich bemerkbar. Entsprechend finden sich in unserer Kundenliste die unterschiedlichsten Unternehmen, die jeweils individuelle Lösungen und Planungen erfordern um die optimale LED-Lösung zu erzielen.

Wir wollen Ihnen mit unserer neuen Reihe „Projekt des Monats“ in unserem Newsletter künftig regelmäßig ein interessantes Projekt näher vorstellen und Ihnen auch Zahlen und Daten dazu liefern. So gewinnen Sie anhand realer Beispiele einen Eindruck von den Vorteilen des Einsatzes von ANTARIS LICHT Retrofit-Lampen.

Stahlbau Schäfer in Dillingen spart mit Retrofit-LEDs von ANTARIS LICHT Stromkosten und CO2-Emissionen.
Stahlbau Schäfer in Dillingen spart mit Retrofit-LEDs von ANTARIS LICHT Stromkosten und CO2-Emissionen.

Unser erstes „Projekt des Monats“ ist die Installation unserer Retrofit-LED-Produkte beim Unternehmen Stahlbau Schäfer in Dillingen. Die Stahlbaufirma zählt mit rund 200 Mitarbeitern und 15.000 qm Fertigungshallen zu den führenden Stahlbauunternehmen an der Saar.

In den Werkshallen des Unternehmens wurden 189 Stück Hallenstrahler sowie 77 Stück Flutlichter durch entsprechende Retrofit-LED-Leuchtmittel von ANTARIS LICHT ersetzt. Pro Hallenstrahler reduziert sich dabei die aufgenommene Stromleistung von 400 Watt pro Stück auf nur 150 Watt pro LED-Hallenstrahler. Bei den Flutlichtern beträgt die Differenz im Stromverbrauch sogar ganze 600 Watt: Während herkömmliche Standard-Strahler 700 Watt verbrauchen, kommen LED-Fluter mit lediglich 100 Watt aus und liefern dafür sogar bessere Lichtqualität.

Vor der Umrüstung belief sich der Energieverbrauch für die Beleuchtung in den relevanten Bereichen auf rund 363.000 kWh. Nach der Umrüstung werden nur noch 101.000 kWh verbraucht. Mit LED-Lampen konnte der Energieverbrauch also auf weniger als ein Drittel des vorherigen Verbrauchs reduziert werden – eine ordentliche, dauerhafte Verringerung der laufenden Betriebskosten.

Schon im ersten Jahr spart Stahlbau Schäfer mit ANTARIS LICHT-Beleuchtung rund 47.000 Euro an Stromkosten. Der Investitionsaufwand von 76.000 Euro amortisiert sich also bereits im zweiten Betriebsjahr. Legt man ein konstantes Auslastungsprofil der Lichtanlage zugrunde und geht von einer konstanten Strompreissteigerung von jährlich 6 % aus, so spart Stahlbau Schäfer z.B. im 10. Jahr schon rund 80.000 Euro, im 18. Jahr (solange ist im Schnitt die Lebensdauer der LED-Lampen) sogar fast 130.000 Euro.

Und zu guter Letzt profitiert auch die Ökobilanz des Unternehmens von der Umrüstung: Mit der alten Lichtanlage fielen jährlich rund 218 Tonnen umweltschädigendes Kohlendioxid an, mit LED-Licht reduziert sich die CO2-Emission auf nur noch 60 Tonnen. Übers Jahr erspart Stahlbau Schäfer der Umwelt dank LED-Einsatz künftig also fast 160 Tonnen Kohlendioxid.
Unterm Strich lohnt sich LED-Technologie von ANTARIS LICHT also nicht nur für die finanzielle Bilanz von Unternehmen, sondern auch für deren Umweltbilanz.