Krumme Röhre, helles Licht – So robust können LED-Röhren sein

Nichts ist schlimmer, als plötzlich im Dunkeln zu stehen. Egal ob im Büro, im Lager, in der Werkstatt – fällt eine Lampe plötzlich komplett aus, so stört dies die Produktivität, behindert die Abläufe und kann im schlimmsten Fall sogar zu Unfällen führen.

Besonders übel wird es, wenn eine Energiesparlampe ihren Geist aufgibt, weil sie zu Bruch gegangen ist. Dann wird nämlich das darin enthaltene und giftige Quecksilber freigesetzt. Hier hilft nur noch sofortiges Lüften und solange den Raum verlassen. Die Bruchstücke müssen komplett aufgenommen, luftdicht eingeschlossen und im Recyclinghof entsorgt werden. Dann noch Boden aufwischen und Lappen sicherheitshalber entsorgen.

Mit LED-Lampen ist man in mehrfacher Hinsicht auf der sicheren Seite. Erstens enthalten sie keine giftigen Stoffe, zweitens haben sie eine immens lange Lebensdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden und drittens fallen sie auch zum Ende ihrer Lebenszeit in der Regel nicht plötzlich aus wie etwa eine Glühbirne oder Leuchtstoffröhren. Wenn bei LED-Lampen überhaupt Alterungserscheinungen auftreten, dann versagen höchstens einzelne LED-Chips ihren Dienst. Dies mindert die Helligkeit der Lampe aber nur minimal und es ist kein sofortiger Austausch nötig.

LED-Lampen haben aber noch einen weiteren wichtigen Vorteil, nämlich ihre große Robustheit. Das ließ sich kürzlich an einer beim Transport beschädigten Röhre gut beobachten:
Dabei war eine Retrofit-LED-Röhre durch einen Stoß stark verbogen worden. Trotzdem erbrachte sie nach wie vor ihre volle Lichtleistung, wie die beiden Fotos zeigen.

Obwohl deutlich verbogen …

… liefert die LED-Röhre trotzdem ihre volle Lichtleistung.

Dieses Beispiel verdeutlicht, dass LED-Röhren sehr unempfindlich gegenüber physikalischen Belastungen sind. In der Praxis bedeutet dies, dass LED-Röhren in der Regel auch dann noch weiter leuchten können, wenn sie beispielsweise eine stärkere Erschütterung oder einen Stoß abbekommen haben. Gerade in den Bereichen Werkstatt, Produktion oder Logistik sind Lampen im belastungsintensiveren Umfeld montiert. Kommt es dann zu einem unbeabsichtigten Kontakt – vielleicht bleibt jemand mit einer Leiter oder beim Rangieren mit dem Gabelstapler an der Lampe hängen – dann stehen die Chancen gut, dass die Lampe nicht ausfällt, sondern weiter leuchtet. Bis zum Austausch gegen ein unversehrtes Exemplar kann dann produktiv und ohne Unterbrechung weitergearbeitet werden.