Ist der Blaulichtanteil von LEDs gefährlich?

Untersuchung ergibt: Gefahr der LED-Lampen äußerst gering und deutlich kleiner als Risiko von Laserpointern

Schon seit den Anfängen der LED-Lichttechnik wurde über eventuelle Gefährdungen durch die Strahlung der LED-Leuchtmittel diskutiert. Das Eidgenössisches Institut für Metrologie (Metas) (Schweizer Institut) hat LEDs untersucht und kam zu dem Ergebnis, dass die Gefährdung durch den Blaulichtanteil von LED-Leuchtmitteln als äußerst gering einzustufen ist.

„Unter Blaulichtgefährdung versteht man das potenzielle Risiko einer fotochemischen Schädigung der Netzhaut, ausgelöst durch Strahlung, bevorzugt im Wellenlängenbereich zwischen 400nm und 500nm.“ – VDE Institut

Grundlage ist die Norm DIN EN 62471 „Photobiologische Sicherheit von Lampen und Lampensystemen“

Definiert sind folgende Risikogruppen:

  • Freie Gruppe (Risikogruppe 0 – RG 0): Kein Risiko, auch bei sehr langer Bestrahlungsdauer
  • Geringes Risiko (Risikogruppe 1 – RG 1): zwischen 100 und 10.000 Sekunden direkter Exposition ohne Risiko einsetzbar
  • Mittleres Risiko (Risikogruppe 2 – RG 2): Zwischen 0,25 und 100 Sekunden gefahrlose Bestrahlung
  • Hohes Risiko (Risikogruppe 3 – RG 3): Auch bei sehr kurzer Exposition riskant

Hochleistungs-LEDs strahlen sehr intensives, gerichtetes Licht ab, zum Schutz des menschlichen Auges wird deswegen ein guter Blendschutz vor die Leuchte gelegt, mit dem Zweck die Strahlung gleichmäßig zu verteilen; damit verringern sich die Leuchtdichte und Blendung.

Das Eidgenössisches Institut für Metrologie (Metas)(Schweizer Institut) hat LEDs untersucht unter folgenden Kriterien:

  • Messkriterien strenger als in Norm vorgesehen
  • Blaulichtbelastung wurde in 10 und 20 cm Entfernung von der Lampe bestimmt

Das Ergebnis: Alle untersuchten LED-Lampen gehörten zur freien Gruppe oder Risikogruppe 1, nur bei Kindern mit 10 cm Entfernung gehörten einige LED-Spots zu RG 2, dass hierbei jedoch Schäden auftreten, muss man über 60 Sekunden direkt in das Licht schauen.

Fazit: Gefahr der LED-Lampen äußerst gering und deutlich kleiner als Risiko von Laserpointern.

Erkenntnis: Die Wattzahl ist nicht entscheidend, sondern Abstrahlcharakteristik, kleiner engstrahlender LED-Spot führt zu höherer Belastung als leistungsstarker Flächenstrahler.

Das Spektrum der Blaulichtgefährdung unserer Produkte:

Farbspektrum unserer 12 Watt LED-Birne E27, diese Woche im Angebot

Farbspektrum unserer 12 Watt LED-Birne E27, diese Woche im Angebot

Farbspektrum unserer 12 Watt LED-Birne E27, diese Woche im Angebot